“Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.” –  Mahatma Gandhi

Falls du schon immer einmal wissen wolltest, wie Autoren und Betreiber bekannter deutscher Männer-Seiten mit Stress umgehen und diesen bewältigen, wird dich mein heutiger Artikel interessieren.

In einem kurzen und knackigen Interview habe ich 4 Männer von “Männlichkeit-Stärken“, “Papa-Online“, “Männerarzt Dr. Pfau” und “Männer-Portal” befragt, was sie tun, um im Alltag Stress und Burnout zu vermeiden, was sie anderen Männern dazu raten und was sie tun, um ihre Leistung zu steigern.

Von mir noch mal ein herzliches Danke an die Interviewgäste!

Dann will ich dich jetzt auch gar nicht länger aufhalten und lasse sie gleich zu Wort kommen:

Martin Rheinländer von "Männlichkeit Stärken"

Für dieses Interview hat sich Martin zur Verfügung gestellt. Er betreibt die Seite “Männlichkeit Stärken” zusammen mit seinem Partner Sven.

SB: Was tust du als Mann persönlich um Stress und Burnout im Alltag zu vermeiden? Gibt es dazu bestimmte Dinge, die du regelmäßig tust?

Martin: Der Mensch ist geboren zum Arbeiten, wie der Vogel zum Fliegen!”, hat mein Vater steht´s gesagt.

Dem kann ich nur zum Teil zustimmen. Durch meine Ausbildung und jahrelange Erfahrung im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege weiß ich, dass Anspannung und Entspannung Hand in Hand gehen.

Wer wirklich im Leben vorankommen will, muss lernen, auf Ziele hin zu arbeiten UND sich Auszeiten gönnen.

Die Ziele sind wichtig, um unserem Leben eine Richtung zu geben und Sinnhaftigkeit zu erfahren.

Doch wer zu lange arbeitet und seine Energie-Akkus leer brennt, der kann nicht mehr reflektieren und die Batterien aufladen.

Ohne Reflektion findet kein wirklicher Wachstum statt und die Sinnhaftigkeit bleibt auch auf der Strecke.

Anspannung und Entspannung gehören einfach zusammen, um als Mann sein maximales Potenzial zu entfalten.

Ich persönlich achte darauf, dass ich täglich 7h bis 8h schlafe, regelmäßig (2-3 mal pro Woche) Sport treibe und viel Zeit nebst der Arbeit mit anderen Menschen verbringe.

Auch ein täglicher Spaziergang von 30 Minuten gehört mit dazu, auch wenn mir das nicht immer gelingt.

Zudem meditiere ich jeden Tag 10 Minuten und beschäftige mich mindestens 30 Minuten mit einem Thema, dass neu für mich ist.

Beim Meditieren sortiert sich mein Verstand. Beim Beschäftigen mit etwas Neuem wächst mein Wissen, was mich innerlich befriedigt.

Wenn ich viel Stress habe, suche ich aktiv nach Möglichkeiten, mich körperlich auszupowern (z.B. beim Sport) oder mich gezielt zurück zu ziehen (Schlaf, Sauna, ein leichtes Buch lesen bei angenehmer Musik).

Zudem passe ich auch meine Ernährung an. Ich esse Dinge, die mir Kraft geben und die mein Körper gut verdauen kann.

Ich trinke viel Wasser. Häufig esse ich sogar gezielt weniger in stressigen Phasen, weil ich so meistens besser “funktioniere”.

Das ist aber bei jedem Menschen anders.

In jedem Fall zwinge ich mich zu meinen festen Routinen, selbst wenn die Zeit noch so knapp ist. Ich weiß einfach, dass ich wesentlich produktiver bin, wenn ich wirklich 10 Minuten meditiere.

 

SB: Was rätst du anderen Männern dazu?

Martin: Merke dir: Stressmanagement ist wie Muskeltraining. Wir brauchen regelmäßige Impulse, damit der Muskel zum Wachsen angeregt wird, aber der wirkliche Wachstum findet in der Ruhephase statt.

Regelmäßige Stressimpulse helfen dir, über dich hinaus zu wachsen, doch der wirkliche Wachstumsprozess findet in der Ruhe statt!

Wir alle wollen “Husseln”, erfolgreich sein und den krassesten Shit zustande bringen. Ohne Frage!

Aber vertraue mir, wenn ich dir sage, dass es einen Grund hat, warum der Sonntag als Ruhetag gilt.

Du musst dafür nicht den Sonntag nehmen, aber lege dir feste Rituale zu, in denen du dich erholst und deine Batterien wieder auflädst.

Das bedeutet: mache 2 mal die Woche Sport, wenn du ansonsten ein Bürohengst bist. Meditiere morgens nach dem Aufstehen oder gehe 30 Minuten spazieren an der frischen Luft (idealerweise in der Natur) OHNE dein Hirn mit Informationen zu fluten.

Einfach nur entspannt laufen, Atmen und den Augenblick genießen.

Habe einen Freundeskreis (idealerweise Männerfreunde) mit denen du dich mehrmals pro Woche triffst und dich über deine Erfolge, Probleme, Misserfolge und Projekte unterhältst! Das ist sehr wichtig!

Schlafe genug! Trinke viel Wasser und achte auf eine kraftspendende Ernährung. Und lass hin und wieder (mind. 1x pro Monat) die Sau richtig raus. Dass kann geiler Sex sein, wo du das ganze Haus vor Geilheit zusammenstöhnst und du kommst, dass die Balken wackeln.

Oder du feierst mit deinen Freunden und genießt einfach mal richtig den Augenblick. Es geht darum, Ekstase im Augenblick zu erfahren, nicht an morgen zu denken sondern im Hier und Jetzt einfach Spaß zu haben.

 

SB: Was tust du persönlich im Alltag, um dein volles Leistungspotenzial zu erreichen bzw. deine Leistung zu steigern?

Martin: Wie schon gesagt, achte ich auf Rituale. Das bedeutet, dass ich morgens meditiere, Atemyoga mache, machmal auch richtiges Yoga. Erst dann beginnt mein Arbeitstag.

Gerade als selbstständiger sind feste Arbeitszeiten, die zur groben Orientierung dienen, sehr wichtig! Zu Beginn des Tages schreibe ich mir eine To-Do Liste mit den Dingen, die ich an diesem Tag erledigen möchte.

Das hilft mir, den Tag klarer zu struktuieren.

Meine erste Mahlzeit nehme ich nach 12 Uhr zu mir. Davor gibt es Wasser bzw. grünen Tee, der mich erfrischt und mir klare Gedanken verschafft.

Ich achte auf eine ausgewogene biologische Ernährung, die sich für mich gut anfühlt; jeden 2. Tag gibt es einen grünen Smoothie – YAMMIE! 😀

Ich nutze je nach Arbeit gerne Musik, um mich zu motivieren bzw. in die richtige Stimmung für meine Projekte zu bringen.

Außerdem rede ich gerne mit Freunden über meine aktuellen Projekte und hole mir so die Meinung von anderen, welche die Qualität meiner Projekte zudem verbessert.

Das sind einige LifeHacks, die mir dabei helfen, das beste aus mir heraus zu holen und mich über mein Potential wachsen zu lassen. Mehr davon, findet ihr in der Männlichkeits-Mail von meinem Blog.

Dort geht es darum, wie du als Mann anziehender auf Frauen wirkst, eine Lust erfüllte Sexualität erlangst und ein geileres Leben erhälst!

Schau gerne vorbei – über 10 000 Männer sind bereits am Start! (http://www.maennlichkeit-staerken.de/)

SB: Was tust du als Mann persönlich um Stress und Burnout im Alltag zu vermeiden? Gibt es dazu bestimmte Dinge, die du regelmäßig tust?

Andreas: Meine Nummer 1 Maßnahme gegen Stress ist Sport.

Ich versuche 3 x in der Woche ins Fitness Studio zu gehen, um mich dort auszupowern. Am WE oder wenn ich es in der Woche noch eingeschoben bekomme, gehe ich noch Rennrad fahren oder Laufen. Das ist meine optimale Dosis.

Das klappt leider nicht immer. Ich merke sofort, wie mein Stresspegel ansteigt, wenn ich mal ein paar Tage nicht trainiert habe.

 

SB: Was rätst du anderen Männern dazu?

Andreas: Viele Männer, die einen stressigen Job haben und dazu vielleicht noch eine Familie, mit denen sie Zeit verbringen wollen, vernachlässigen sich selbst. Sie bedienen alle anderen Menschen um sich herum und vergessen sich selbst.

Sich selbst an erste Stelle zu setzen, klingt vielleicht erstmal sehr egoistisch – ist es aber gar nicht. Du kannst, egal ob im Job oder in der Familie, nur Dein volles Potential entfalten, wenn es Dir gut geht.

Von daher ist es sogar genau das Gegenteil von Egoismus, wenn Du machst, was Dir gut tut. Ich habe dazu mal was getoastet http://www.papaonline.com/egoistisch/

 

SB: Was tust du persönlich im Alltag, um dein volles Leistungspotenzial zu erreichen bzw. deine Leistung zu steigern?

Andreas: Ich bin ein schlimmer Prokrastinierer. Wenn ich irgendetwas sehe, bin ich sofort abgelenkt und schon habe ich vergessen, was ich eigentlich gerade machen wollte.

Meine Frau kann sich darüber wunderbar aufregen, wenn ich über den Wäschekorb (den ich eigentlich mit nach oben nehmen soll) auf dem Weg nach oben rüber klettere weil ich gedanklich gerade ganz wo anders bin. 

 

Um das zu umgehen, plane und strukturiere ich meinen Tag fast schon minutiös. Meine liebsten Produktivitätstools sind mein Kalender und Omnifocus.
Wenn es Dich interessiert, wie ich das einsetze, dann höre gerne hier rein: http://www.papaonline.com/produktivitaet-vaeter/. So schaffe ich meinen Tag und bekomme das erledigt, was wichtig ist. 

SB: Was tust du als Mann persönlich um Stress und Burnout im Alltag zu vermeiden? Gibt es dazu bestimmte Dinge, die du regelmäßig tust?

Dr. Pfau: Ich halte mich fit durch einen “gesunden” Lebensstil, vor allem ein regelmäßiges Training (Laufen, Schwimmen, Radfahren…) halte ich für besonders wichtig, ausreichend Freizeit und vor allem reglemäßiger Schlaf.

 

SB: Was rätst du anderen Männern dazu?

Dr. Pfau: Ich rate meinen Männern zu “Selbstmanagement”….heisst, den Bedürfnissen des eigenen Körpers möglichst nach zu kommen. Die Bedürfnisse zu evaluieren ist das eigentlich schwierige daran.

 

SB: Was tust du persönlich im Alltag, um dein volles Leistungspotenzial zu erreichen bzw. deine Leistung zu steigern?

Dr. Pfau: Die frage 3 ist bereits durch die Frage 1) beantwortet, ich denke, dass das Wichtigste im Leben Disziplin ist, die natürlich nicht zur Neurose werden darf, also keine zwanghaften Züge annehmen darf.

SB: Was tust du als Mann persönlich um Stress und Burnout im Alltag zu vermeiden? Gibt es dazu bestimmte Dinge, die du regelmäßig tust?

Tom: Ganz wichtig finde ich, ist ein regelmäßiger körperlicher Ausgleich. Ich sitze oft den ganzen Tag am PC, schreibe Artikel, gestalte Websites oder ich befinde mich in einer Coaching-Session. 

Auch wenn ich diese Arbeiten liebe, ist es mir wichtig, mich am Abend dann auch mal auszupowern. Am liebsten auf dem Crosstrainer und dann noch auf der Hantelbank. Raus aus dem Kopf und rein in den Körper und ins Gefühl.

Ich nehme mir auch möglichst jeden Tag ein halbe Stunde Zeit um in die Stille zu gehen, zu meditieren und den Mind für Inspirationen “von oben” zu öffnen.

Wichtig ist auch mal Dinge zu tun die nichts mit meinem Business zu tun haben und einfach nur so Spaß bringen. Ich schnappe mir dann meine Gitarre und spiele ein paar Songs oder ich geh’ auf eine Salsa- oder Discofoxparty und hab’ Spaß beim Tanzen.

 

SB: Was rätst du anderen Männern dazu?

Tom: Im Prinzip das, was ich schon als erste Antwort geschrieben habe. Ich denke, dass jeder selbst heraus finden muss, was genau ihm Spaß macht.

Aber diese Dinge wie Meditation und Sport kann ich jedem Mann empfehlen, egal wie er es dann für sich ausgestaltet.

Vielen Männern bringt es auch etwa raus in die Natur zu gehen, ein einsamer Waldspaziergang, oder mal raus in die Felder.

Ich finde, dass auch der Austausch mit anderen Männern wichtig ist. Ein Austausch, der über die normalen Männer- und Stammtischthemen hinaus geht. Eine regelmäßige Männergruppe ist da ideal.

 

SB: Was tust du persönlich im Alltag, um dein volles Leistungspotenzial zu erreichen bzw. deine Leistung zu steigern?

Tom: Gute Frage. 🙂 Als Mensch mit vielen Talenten und einer großen Begeisterungsfähigkeit ist es mir wichtig, dass ich mich auf die wichtigen Dinge fokussiere.

Ansonsten besteht leicht die Gefahr, dass ich mich verzettele, tausend schöne Dinge gemacht habe, aber die wichtigen Sachen, die “dicken Dinger” nicht erledigt habe.

Auch wenn mir meine Arbeit sehr viel Spaß macht , ist es für mich wichtig, dass ich mich nicht zu lange an einer Sache festbeiße. Ich merke dann, dass ich nicht mehr richtig voran komme, dass die Dinge schwierig werden.

Dann mache ich einen Break und mache etwas anderes. Dann ist später der Kopf wieder frei und es läuft wieder leicht und zügig.

Im Männerportal.Net findest du viele gute Anregungen für dein eigenes Mann-Sein. Schau mal vorbei: www.maennerportal.net

 

Share This